Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Krebspest

Das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald hat aufgrund der Krebspest in der Brugga bereits am 26.07.2019, angepasst und verlängert am 18.12.2019, eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese war vorerst bis zum 30.Juli 2020 befristet. Die Krebspestüberprüfung (Datenstand von Juni 2020) ergab, dass trotz der Erfolge der Eindämmungsmaßnahmen im Jahr 2019 weiterhin Krebspesterreger im Krebsgraben und im Unterlauf der Brugga wirksam sind. Diese führen dort zum Sterben von Dohlenkrebsen. Ausgehend von diesem Infektionsherd besteht weiterhin ein sehr hohes Risiko der Seuchenausbreitung in wesentliche, bachaufwärts gelegene Bestandsteile der Brugga sowie in weitere Dohlenkrebsgewässer im Zartener Becken. Aufgrund dessen ist eine Verlängerung des Nutzungsverbotes an den o.g. Gewässern bis vorerst zum 31.12.2020 erforderlich.

Die Allgemeinverfügung untersagt weiterhin den wasserrechtlichen Gemeingebrauch an verschiedenen oberirdischen Gewässern auf dem Gebiet der Gemeinden Kirchzarten und Oberried.
Das bedeutet, die Gewässer dürfen nicht betreten werden. Ebenso untersagt ist das Baden, das Tränken von Vieh, das Schöpfen von Wasser mit Handgefäßen, das Fahren mit kleinen Fahrzeugen ohne eigene Triebkraft wie z.B. Kajaks und Kanus und das Einbringen und Entnehmen von Stoffen oder Gerätschaften aller Art auch zum Zwecke der Fischerei. Ebenso ist auch das Entnehmen von Wasser im Rahmen des Gemeingebrauchs verboten. Hunde und auch andere Tiere sind durch Ihre Besitzer davon abzuhalten, die Gewässer zu betreten.

Die von der Allgemeinverfügung betroffenen Gewässerabschnitte sind in Kirchzarten die Brugga ab der Gemarkungsgrenze Oberried bis zur Einmündung in die Dreisam, der Krebsgraben, der Mühlbach, der Schlempenfeldgraben, Hagenbach und Krummbach, das Dietenbächle, der Geroldsbach, der Osterbach und Zastlerbach ab der Gemarkungsgrenze Oberried, der Giersberggraben sowie weitere rechtsseitige namenlose Zuflüsse zum Osterbach und Zastlerbach. In Oberried sind es der Schirkenhofgraben, die Brugga bis zur Gemarkungsgrenze Kirchzarte, der Osterbach/Zastlerbach bis zur Gemarkungsgrenze Kirchzarten und der Weilersbach. Dazu kommen in beiden Gemeinden noch namenlose Gewässer.

Die Verlängerung der Allgemeinverfügung vom 26.07.2019 sowie eine Übersichtskarte finden Sie im Anhang dieser E-Mail sowie auf der Internetseite des Landratsamtes in der Rubrik "Öffentliche Bekanntmachungen" oder über diesen Linkhttps://www.breisgau-hochschwarzwald.de/pb/Bre isgau-Hochschwarzwald/Start/Service+_+Verwaltung/o effentliche+bekanntmachungen.html .
Die Verlängerung gilt ab dem 01.07.2020. Eine Pressemitteilung wurde heute vom Regierungspräsidium Freiburg veröffentlicht.