Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Dritte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 28. März 2020

Verordnung für Gottesdienste und weiteren religiösen Veranstaltunge und Zusammenkünften vom 21.3.2020

Übersicht über Geschäfte; Offen / Geschlossen

Zweite Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 22. März 2020

Gemeinde Kirchzarten erlässt Betretungsverbot für öffentliche Orte

Die Fallzahlen der Corona-Virus-Infektion nehmen weiterhin eine rasante Entwicklung, besonders in der Region Freiburg. Das Gesundheitsamt rechnet mit einer Zunahme, auch der unerkannten Infektionen.

Ergänzend zur Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 17. März, die nach wie vor gilt, hat die Stadt Freiburg bereits gestern ein Betretungsverbot für öffentliche Orte erlassen, die zunächst bis zum 3. April gilt.

Aufgrund vergleichbarer Verhältnisse und entsprechend der Empfehlung des Gesundheitsamtes erlässt die Gemeinde Kirchzarten mit Wirkung ab Samstag, 21. März 2020, 0:00 Uhr eine gleichlautende Allgemeinverfügung, deren Beachtung durch den Kommunalen Ordnungsdienst der Gemeinde auch überprüft wird.

„Es muss darum gehen, uns und unsere Mitbürger, besonders die älteren und schwächeren, bestmöglich vor einer Infektion zu schützen. Die vorübergehenden Einschränkungen unserer Bewegungsfreiheit sind leider nötig und hilfreich!“ so Bürgermeister Andreas Hall, der vor allem auf das Verständnis und die Solidarität der Kirchzartener setzt: „Die Verhältnisse in unserem Gesundheitssystem sind aufgrund seiner Leistungsfähigkeit derzeit noch geordnet. Diesen kleinen Vorsprung müssen wir nutzen!“

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 vom 17.3.2020

Corona Info Telefon beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald mit neuer Nummer

Es gilt ab sofort die 0761 2187-3003

Auskunftszeiten zwischen 08:00 und 16:00 Uhr


Das Corona-Informationstelefon ist ab sofort unter der neuen Te-lefonnummer 0761 2187-3003 erreichbar. Anrufer können sich zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr dorthin wenden. Begleitet wird die Einführung der neuen Nummer mit der Anpassung und Wei-terentwicklung der technischen Infrastruktur der Telefonanlage des Gesundheitsamtes zur Information der Bevölkerung.

Pressemeldung vom 16.3.2020 zum Coronavirus

Pressemitteilung vom 16.3.2020

Schließung der kommunalen Einrichtungen und Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung ab 16.3.2020 bis vorerst zum 19.4.2020


Im Zusammenhang mit der dramatischen Verbreitung des Coronavirus sehen wir uns veranlasst, weitere Maßnahmen umzusetzen, um den Verwaltungsbetrieb für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Kirchzarten auch weiterhin und dauerhaft sicherzustellen.

Die Rathäuser der Gemeinde Kirchzarten, der Bauhof, die Mediathek und das Jugendzentrum Que Pasa sind ab dem 16.03.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen.

Wir bitten Sie den Kontakt mit den entsprechenden Einrichtungen auf telefonische Anfragen, E-Mail oder Briefkontakte zu beschränken.

Alle Sachgebiete bleiben unabhängig hiervon im Rahmen der personellen Möglichkeiten besetzt. Bei Anträgen oder anderen Angelegenheiten, bei denen ein persönliches Erscheinen notwendig ist, können Sie telefonisch oder per Mail Termine mit den jeweiligen Sachbearbeitern vereinbaren.

Die Betreuungseinrichtungen und Schulen in der Gemeinde Kirchzarten werden eine Notbetreuung einrichten. Grundvoraussetzung für die Inanspruchnahme ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.


Kritische Bereiche sind:

1. Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal
2. Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten)
3. die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)
4. die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)
5. die Lebensmittelbranche

Die Notfallbetreuung muss bei der jeweiligen Einrichtung / Schule beantragt werden.

Hinweise zur Mediathek:

Die Leihfrist aller Medien, die in der Mediathek ausgeliehen wurden, wird pauschal bis 5. Mai verlängert. Die Rückgabe von Medien ist jederzeit über die Außenrückgabe am Gebäude, Talvogteistraße 5, möglich. Die Nutzung der Online-Bibliothek BIeNE ist weiterhin möglich, hier können digitale Medien wie E-Books, Hörbücher und Zeitschriften ausgeliehen werden.

Alle Kunden der Mediathek können auch die Online-Datenbank „Munzinger“ nutzen, die insbesondere für Schülerinnen und Schüler Informationen bereitstellt. Weitere Hinweise sind auch auf der Homepage der Mediathek unter www.mediathek-kirchzarten.de zu finden.

Bitte haben Sie Verständnis für die Ausweitung der Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit der sich verschärfenden Lage durch das Coronavirus.

Über die aktuellen Entwicklungen werden wir Sie auf unserer Internetseite www.kirchzarten.de informieren.




Andreas Hall
Bürgermeister

Pressemeldung vom 13.3.2020 zum Coronavirus

PRESSEMITTEILUNG


Gemeinde Kirchzarten erlässt Allgemeinverfügung

Alle Veranstaltungen und Versammlungen ab 50 Menschen werden untersagt


Die Lageentwicklung bezüglich des Corona-Virus stellt sich nach wie vor als dynamisch dar. Bezüglich der Einschätzung der aktuellen Lage stützt sich die Gemeinde Kirchzarten auf die Ein¬schätzung und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der übergeordneten Behörden.

Aktuell empfiehlt das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald in Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Freiburg, der Stadt Freiburg und den benachbarten Landkreisen, alle Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 50 Teilnehmenden zu untersagen. Die Gemeinde Kirchzarten hat heute auf Basis dieser Empfehlung eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen, die vorerst bis zum 20. April gilt. Diese Verfügung umfasst alle öffentlichen und privaten Zusammenkünfte wie z. B. Vereinstreffen, Geburtstagsfeiern oder Beerdigungen.

Aber auch bei kleineren Veranstaltungen, Treffen und Versammlungen empfiehlt die Gemeinde nachdrücklich, wenn irgend möglich diese abzusagen oder zu verschieben. Jede vermiedene Menschenansammlung kann dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und besonders unsere älteren und damit besonders gefährdeten Mitbürger zu schützen.


Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen ab Dienstag geschlossen

Die Landesregierung hat beschlossen, ab kommenden Dienstag die Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen landesweit bis nach Ostern zu schließen. Um das öffentliche Leben weiter aufrecht erhalten zu können, wird die Gemeinde Kirchzarten mit den Leitungen ihrer Schulen und Betreuungseinrichtungen über das Wochenende daran arbeiten, eine Notfallbetreuung für Kinder zu organisieren, deren Eltern in sog. „kritischen Berufen“ (z. B. medizinische Berufe, Berufe in der Infrastruktur wie Stromversorgung etc.) tätig sind.


Weiter bitte die Gemeinde um Beachtung folgender Hinweise:

Besuche des Rathauses und der Mediathek sollten auf Notwendigkeit und Dringlichkeit vorab überprüft werden. Vielleicht kann das jeweilige Anliegen auch telefonisch oder per Mail geklärt werden. Sollte ein Besuch dennoch unaufschiebbar sein, bitten wir, die Hygieneregeln und den Mindestabstand zwischen Personen einzuhalten. In den Rathäusern sind jeweils im Eingangsbereich Handdesinfektionsspender bereitgestellt.

Pressemeldung vom 11.3.2020 zum Coronavirus

Pressemitteilung zur Ausbreitung des Corona-Virus


Die Weiterverbreitung des Corona-Virus verzögern und minimieren

Gemeinde Kirchzarten empfiehlt, auf die Durchführung von Veranstaltungen und Versammlungen soweit möglich zu verzichten


Die Fallzahlen an Corona-Infizierten nehmen, gerade auch in unserer Region, zu. Die zuständigen Behörden unternehmen alle Anstrengungen, die Weiterverbreitung des Virus zu verzögern und zu minimieren.

Konkret werden deshalb alle Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern behördlicherseits abgesagt. Aber auch bei kleineren Veranstaltungen, Zusammenkünften und Versammlungen rät das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald dazu zu prüfen, ob sie tatsächlich notwendig sind.

Die Gemeinde Kirchzarten schließt sich dieser Empfehlung an und bittet alle Vereine, Einrichtungen und Organisationen, die in den kommenden Wochen Veranstaltungen, Versammlungen oder ähnliches durchführen wollen, zu prüfen und verantwortungsbewusst zu entscheiden, ob diese nicht abgesagt oder verschoben werden können.

Jede vermiedene Menschenansammlung kann dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und besonders unsere älteren und damit besonders gefährdeten Mitbürger zu schützen.

Die Gemeinde Kirchzarten weist darauf hin, dass bei Vorliegen entsprechender Gründe – je nach weiterem Verlauf der Virus-Ausbreitung - zum Schutz der Bevölkerung auch kurzfristig auch kleinere Veranstaltung untersagt werden können. Dies ist aktuell nicht vorgesehen, kann aber gegebenenfalls erforderlich werden.